Forward-Darlehen

Heute schon für morgen günstige Zinsen sichern!

Wenn bei Ihrer Immobilien-Finanzierung die Zinsbindung in den nächsten fünf Jahren ausläuft,
dann könnte es passieren, dass Sie danach durch höhere Zinsen eine größere Belastung haben!
Dagegen können Sie sich jedoch schützen und von den derzeit noch niedrigen Zinsen profitieren:

Mit einem „Forward-Darlehen“ sichern Sie sich heute schon
niedrige Zinsen für Ihre Anschlussfinanzierung!

Beispiel für die Vorteile eines Forward-Darlehens:

Vor z.B. 8 Jahren haben Sie ein Darlehen erhalten über z.B. € 150.000 mit folgenden Konditionen:
Zins nominal z.B. 5,5 %, Tilgung 1 %, Monatsrate € 813,-, Restschuld nach 10 Jahren € 130.179.
Wenn Sie heute nichts ändern, riskieren Sie,
dass die Zinsen für Ihr Darlehen nach Ablauf der Zinsbindung auf z.B. 8 % steigen,
was Ihre monatliche Belastung um € 163 erhöhen würde.

Nach meinem Vorschlag schließen Sie heute ein Forward-Darlehen ab in Höhe der Restschuld
von € 130.179 mit einem Nominalzins von z.B. 4 %, fest für 10 Jahre.

Ihre Vorteile:

A) Niedrigere Monatsbelastung, wenn Sie die Tilgung auf anfänglich 1 % reduzieren oder
B) Schnellere Entschuldung, wenn Sie den geringeren Zinsaufwand zur Erhöhung der Tilgung
verwenden, indem Sie Ihre bisherige Monatsrate weiter bezahlen.


Variante: Niedrigere Monatsbelastung Schnellere Entschuldung Risiko durch Zinserhöhung
Tilgung: 1 % 3,49 % 1 %
Zins nominal (Beispiel): 4 % 4 % 8 %
Monatsrate: € 542 € 813 € 976
Restschuld nach 10 Jahren: € 114.269 € 74.653 € 110.521

Die Zeitschrift „Finanztest“ empfiehlt Forward-Darlehen mit Kündigungsoption:
Falls die Zinsen - wider Erwarten – doch noch sinken, kündigen Sie das Forward-Darlehen.

Haben Sie Fragen zu diesem Thema, brauchen Sie Hilfe?
Schreiben Sie mir einfach eine Mail!

Wolfgang Pecher


Ist diese Information auch für Andere interessant?



(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken