Bei vielen Finanz- und Vorsorgeplanungen wird die laufende Geldentwertung (Inflation) einfach vergessen!
Dabei führt sie doch dazu, dass Sie später für Ihr Geld
weniger Ware oder Leistung bekommen als heute!
Bei einer durchschnittlichen Inflationsrate von z.B. jährlich 2 % bedeutet das für Sie,
dass Sie in 20 Jahren € 149 bezahlen müssen für Waren oder Leistungen,
die heute € 100 kosten!
Achten Sie also bei Ihrer Finanzplanung darauf,
dass Ihre Geldanlagen wesentlich mehr Ertrag bringen,
als Ihnen durch die Inflation wieder verloren geht!

Unter diesem Link [45 KB] erhalten Sie ein Rechen-Tool,
mit dem Sie bei einer angenommenen Inflationsrate berechnen können,
welchen Wert Ihr Geld in der Vergangenheit hatte, und
welchen Wert Ihr Geld in der Zukunft haben wird.

Was nützt Ihnen so eine Berechnung?
Sehr viel!
Angenommen, Sie sind heute 40 Jahre jung.
Sie wissen, dass Ihnen monatlich € 800 fehlen,
wenn Sie mit 65 Jahren in Rente gehen.
Mein Rechen-Tool zeigt Ihnen, dass diese Versorgungslücke von monatlich € 800
bei einer angenommenen Inflationsrate von 2,5 % in 25 Jahren wächst
auf einen Betrag von € 1.483!
Ohne solche Informationen steht Ihre Altersversorgung
auf schwachen Beinen!!!

Haben Sie zu diesem Thema noch Fragen?
Weitere Informationen erhalten Sie von mir gerne.
Schreiben Sie mir einfach eine Mail!

Wolfgang Pecher

Ist diese Information auch für Andere interessant?